Black Box Project gewinnt German Design Award 2014

Iggesund Paperboard und Schindler Parent zum 9. Mal ausgezeichnet

Black Box Project

Die Special Mention Auszeichnung des German Design Award nimmt 2014 die Markenagentur Schindler Parent mit nach Hause an den Bodensee. Dort entstand vor zwei Jahren für den Kunden Iggesund Paperboard ein Projekt, das inzwischen 9 Mal für seine kreative Brillanz in vielen Ländern ausgezeichnet worden ist: Das Black Box Project.

Der German Design Award ist ein internationaler Premiumwettbewerb und ehrt hochkarätige Produkte und Projekte aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign, Designpersönlichkeiten und Nachwuchsdesigner, die alle auf ihre Art wegweisend in der deutschen und internationalen Designlandschaft sind.

Black Box Project – Innovativ und ambitioniert.

Ziel des Black Box Projects (www.blackbox.iggesund.com) war es, kreative Köpfe für den Karton des schwedischen Herstellers Iggesund Paperboard zu begeistern. Doch wie kann man Aufmerksamkeit für ein Produkt wie Karton generieren, das weit unten auf der Prioritätenliste steht? Besonders dann, wenn die Zielgruppe aus Menschen wie Designern, Grafikern und Marketing-verantwortlichen besteht, die Werbung schon aus beruflichen Gründen eher kritisch betrachten.

Die Kreativen bei Schindler Parent entschieden sich gegen eine Standard-Kampagne und für ein ambitioniertes Experiment: Tue etwas Interessantes und lasse die Zielgruppe selbst darüber berichten.

Das Projekt: Vom Karton zum Kunstwerk.

Der schwedische Kartonhersteller Iggesund Paperboard und die Markenspezialisten von Schindler Parent boten internationalen Designern genau das, was diese selten erleben: Dem kreativen Schaffen wurden keine Grenzen gesetzt. Zwei Bedingungen gab es dennoch: Zum einen musste jeder Designer Invercote, einen speziellen Karton von Iggesund Paperboard als Grundmaterial verwenden. Zum anderen war die Form der Black Box als Bühne vorgegeben. Ansonsten gab es keinerlei Beschränkungen.

Die Ergebnisse sind magisch: In den Händen von Kreativen verwandelt sich Invercote vom Karton zum Kunstwerk. Es entstanden Kreationen, die Menschen berühren und die es in ihrer Idee sogar schafften, den eigentlichen Rahmen der Black Box zu sprengen.

Voller Erfolg: Darüber spricht man.

Jedes Kunstwerk produzierte Iggesund in limitierter Anzahl. Diese stellte der Karton-Spezialist im Rahmen exklusiver Events in Paris, London, New York, Hamburg, Mailand, Moskau, Stockholm, Amsterdam, Brüssel und Tokio aus. Und die Marketing-Überlegung ging prompt auf: Zahlreiche Berichte der begeisterten Besucher durch Postings in Social Media, Live-Blogging, in Zeitschriften und sogar im Fernsehen sorgten für eine bisher nie erreichte Anzahl an Kontakten zwischen Iggesund und Kreativen weltweit. Die viralen Effekte des Projekts generierten weit mehr Aufmerksamkeit als es eine „klassische“ Kampagne bei gleichen Kosten erreicht hätte.

Ausgezeichnet und nach oben offen.

Denn das Black Box Project überzeugte in besonderem Maße nicht nur Kreative, sondern auch die Jury-Mitglieder verschiedener Design- und Werbewettbewerben. Seit 2011 wurde das Black Box Project mit insgesamt acht Preisen ausgezeichnet. Unter anderem mit dem deutschen GWA Production Award in 2011, dem amerikanischen Golden Leaf Award in 2012 und dem deutschen Best of Business to Business Award in 2013. Diese Awards sorgten natürlich für viel Kommunikation über das Projekt.

Jetzt erhält das Projekt einen neunten Preis: die Special Mention Auszeichnung beim German Design Award 2014 des Rat für Formgebung. Dieser Preis ist etwas ganz besonderes für das Projekt: die Jury besteht aus bedeutenden Mitgliedern der Zielgruppe. So erhält das Projekt zusätzlich zum Preis auch hochwertige Aufmerksamkeit bei Kreativen weltweit.

Die Special Mention Auszeichnung würdigt Arbeiten, deren Design besonders gelungene Teilaspekte oder Lösungen aufweist – ein Förderpreis, der das Engagement von Unternehmen und Designern honoriert. Das Black Box Project erhält durch diesen Preis einen Platz in der Sieger-Galerie des German Design Awards auf www.designpreis.de.

Der Erfolg hält weiterhin an. Weitere Events und Boxen sind bereits geplant.

Weitere Informationen finden Sie unter:

Das Black Box Projekt:
www.blackbox.iggesund.com

Infos zum Case:
Karton als magisches Instrument

Die Markenspezialisten:

www.schindlerparent.de
michael.meier (at) schindlerparent.de

Der German Design Award:
encyclopedia.german-design-council.de


facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
e3-image

E3 European Agency Network

Seit 2007 sind wir Teil des internationalen Agenturnetzwerks E3 und Mitglied im Vorstand. Mit und für unsere Agenturpartner konzipieren, adaptieren und realisieren wir internationale Projekte und Kampagnen.

E3 European Agency Network
Veldkant 37
B-2550 Kontich
Fon +32 2 361 85 14
Internet: www.e3network.com

Karriere

Interessiert? Wir bieten Ihnen drei Wege: Wir freuen uns über jede Blindbewerbung, die uns klarmacht, dass da jemand ist, auf den wir in Zukunft nicht verzichten wollen. Weil er oder sie uns einfach weiterbringt. Dann gibt es unsere gezielten Stellengesuche – nicht immer, doch auch gar nicht mal so selten. Und zuletzt gibt es den Campa-Test (Der etwas andere Copy-Test für Berater, Texter und Gestalter), an dem sich jeder versuchen kann, der in die Werbung will. Wählen Sie Ihren Weg. Wir freuen uns auf Sie.

 

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
Per Post an:
Schindler Parent GmbH
Uferpromenade 3-5
88709 Meersburg

Oder per E-Mail an:
bewerbungen (at) schindlerparent.de

Schindler Parent

Schindler Parent GmbH
Uferpromenade 3-5
88709 Meersburg

T +49 7532 4301-0
F +49 7532 4301-200

E-Mail: kontakt (at) schindlerparent.de

Anfahrt >>

Schindler Parent Industry GmbH
Eutinger Straße 2
75175 Pforzheim

T +49 72 31 15437-0
F +49 72 31 15437-39

E-Mail: welcome (at) spindustry.de

Anfahrt >>

Impressum

Schindler Parent GmbH

Uferpromenade 3
88709 Meersburg

T +49 7532 4301-0
F +49 7532 4301-100

kontakt (at) schindlerparent.de
www.schindlerparent.de

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß
§ 27 a Umsatzsteuergesetz: DE243477029

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Michael Meier

Registergericht: Amtsgericht Freiburg i. Br.
Registernummer: HRB 581163

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Michael Meier

Marke & Marge® ist ein eingetragenes Markenzeichen von Schindler Parent.

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Verfahrensverzeichnis / Haftungsausschluss