Backlink
Cream Cards- Employer Branding fürs Auge und Hirn- Schindler Parent

Employer Branding fürs Auge und Hirn.

Ein Tag, ein Raum, 19 Kreative und 44 Karten.

"

Employer Branding fürs Auge und Hirn

Ein Tag, ein Raum, 19 Kreative und 44 Karten

Das Schindler Parent Kreativteam SP CREAM traf sich an einem Samstag im Januar in der Agentur. 19 Kreative in einem Raum. 44 Karten auf dem Programm. Auf der Rückseite jeder Karte: ein Stichwort zur Agentur, gesetzt in der Hausschrift, gestaltet im Corporate Design. Auf der Vorderseite: die kreative Umsetzung – vogelwild, nach Lust und Laune, aber immer on Strategy. Das Ergebnis: die SP Cards – ein Ausdruck individuellen Ideenreichtums.

Doch von Anfang an: Bis vor kurzem hatte jeder neue Mitarbeiter der Agentur für gewöhnlich eine Fibel erhalten, in der von A bis Z erklärt wurde, wie die Agentur tickt, wo was zu finden ist und an wen man sich wenden kann, wenn mal etwas unklar ist. Weil nun aber nichts bleibt, wie es ist, musste diese Fibel im Laufe der Jahre immer wieder ergänzt, umgeschrieben und geändert werden. Immer wieder haben sich andere Texter daran zu schaffen gemacht, denen trotz aller Aufmerksamkeit das eine oder andere Stichwort durchgegangen ist, das längst jeglicher Substanz bar war.

  

Grund genug bei der letzten Aktualisierung einen Cut zu machen und etwas gänzlich Neues aufzusetzen: die SP Cards. Die Idee: ein modulares Tool zu schaffen, das bei Bedarf partiell aktualisiert werden kann und nicht komplett neu gedruckt werden muss. Ein Instrument, das nicht nur in Stichworten die Agentur beschreibt, sondern einen Spirit vermittelt. Wie wir denken. Wie wir gestalten. Wie wir arbeiten.

Entstanden sind dabei 44 Motive, die in Stil und Ausführung komplett unterschiedlich sind, das verbindende Glied ist der Spirit der Agentur. Realisiert an einem Tag, in einem Raum, an einem Tisch. Bei Musik und Apfelchips, Kaffee und Zigaretten. Gefilmt, fotografiert und dokumentiert. Eine Augenweide für alle, die sich darin vertiefen. Jetzt hängen die SP Cards bei uns im Eingangsbereich in Postkartenständern und warten darauf, für die nächsten neuen Mitarbeiter in einer schicken kleinen Box konfektioniert zu werden oder auch das eine oder andere Thema bei den bestehenden Mitarbeitern wieder ins Bewußtsein zu rufen.

Noch vor ihrer Auslieferung sind die SP Cards zu einem Instrument des Employer Brandings geworden: nicht allein dadurch, dass sie das Unternehmen in einer kreativen Form vorstellen, sondern durch ihren Entstehungsprozess selbst: durch gelebte Corporate Identity. Ein Ausdruck der Unternehmenskultur. Gemeinsam erarbeitet von alle Kreativen an einem Wochenende, in einem Raum, konzentriert auf das gemeinsame Ziel. Das war Teambildung vom Feinsten, mit den Instrumenten, die wir auch in unserer Kundenarbeit einsetzen. Und die nächste Aufgabe wartet schon auf das Team.

Erste Reaktionen von Außenstehenden gibt es auch schon. Die SP Cards haben bereits Begeisterung bei der mit dem Druck beauftragte Druckerei erzeugt, diese fand die Karten und die Idee so gut, dass sie für sich dasselbe möchte.

 

Mehr Informationen gibt es von:

Christoph Siwek

Kreativberatung/Group Head Text
christoph.siwek (at) schindlerparent.de

Tags

Corporate Design·

Corporate Identity·

Employer Branding·

Teambildung·

Unternehmenskultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.