Mit Vollgas nach vorne.

Der ABT Relaunch: Corporate Design, Felgenbroschüre, Imagefilme.

"

ABT ist die Nummer 1, wenn es um die Veredlung von Fahrzeugen des VW-Konzerns geht. Und einer unserer treuesten Kunden. Nun war es also an der Zeit, dem Corporate Design ein Feintuning zu verpassen, um es ins Jahr 2020 zu katapultieren.

Die Hauptaufgabe bestand darin, die bestehende Formensprache konsequent weiterzuentwickeln und die drei Markensegmente – Sportsline, Motorsport, ABT E – unter die passende Motorhaube zu packen. Das erste Qualifying für das neue CD gab es mit der neuen Felgenbroschüre und dem überarbeiteten Messeauftritt. Darüber hinaus durften wir unsere Allgäuer Asphaltfreunde bei Konzeption und Sprechertext der Präsentationsfilme für den ABT RS6-R und RS7-R unterstützen.

Nach 12 Jahren haben wir die dynamischen ABT-Linien weiterentwickelt. Die Dynamik bleibt bestehen, die Kraft nimmt zu. Dadurch entsteht eine radikal neue Formensprache – abgeleitet aus dem Winkel des ABT-A mit dem ABT Brandbar als zentralem und flexiblem Gestaltungselement.

In Verbindung mit einer markanten Bildsprache konnten wir so einen einheitlichen Rahmen für alle Maßnahmen schaffen, der umso mehr das ist, wofür ABT seit jeher steht: von der Rennstrecke auf die Straße.

Das Pedal nach unten. Die Klicks nach oben.

Lobeshymnen auf unser Corporate Design – von der Werkstatt bis in die Chefetage. Dazu die laut ABT beste Felgenbroschüre aller Zeiten. Eigentlich konnte es gar nicht besser werden. Doch die Präsentation der neuen Asphaltathleten sammelte in wenigen Tagen über 100.000 Klicks – allein auf dem offiziellen YouTube-Account. Auf dem Account von Racing-Influencer Daniel ABT sogar über 1.000.000. Facebook, Instagram, Presse und Twitter noch nicht einmal mit eingerechnet. Trotz Corona war die Vorstellung also ein immenser Erfolg. Kein Wunder, dass Agentur und Kunde glücklich sind.

Mehr Informationen gibt es von:

Sebastian Schnell

Group Head Projektmanagement
sebastian.schnell (at) schindlerparent.de