Think inside the Box.

Das Black Box Project für Iggesund Paperboard.

scroll_down

Schindler Parent > Referenzen > Black Box Project für Iggesund Paperboard

AUFGABE
STRATEGIE
TEAM
Wie begeistert man Designer für Karton – ein Produkt, dem man in der Regel wenig Beachtung schenkt? Die Antwort auf diese komplexe Frage war im Endeffekt so herausfordernd wie simpel: der Zielgruppe eine spannende Aufgabe stellen, über die sie selbst berichten wird. Insofern haben wir die Aufgabe, mit der uns der schwedische Kartonhersteller Iggesund Paperboard beauftragte, einfach an die Zielgruppe weitergereicht. Allerdings muss man erst einmal auf die Idee kommen.
Die Idee hinter dem Black Box Project war, eine Projektionsfläche für die Wünsche der Designer zu schaffen: in einem begrenzten Raum unendliche gestalterische Möglichkeiten auszuschöpfen. Sprichwörtlich ging es darum, in einer Box aus dem Feinkarton Invercote etwas mit dem Material Invercote zu gestalten, das größer als die Summe seiner Teile ist. Markenkommunikation in Form eines magischen Instruments.

Das Ergebnis wurde der Zielgruppe – internationalen Designern – exklusiv auf internationalen Events in Paris, London, Amsterdam, Mailand, Moskau oder New York präsentiert Die Resonanz war einzigartig. Zum einen bei den Designern, die eine Box gestalten durften, zum andern bei den Designern, die zu den Veranstaltungen geladen waren.

Vor allem aber entfaltete das Black Box Project in der Folge jedes Events virale Effekte: Denn die zahlreichen Besucher der Events berichteten selbst darüber. Es entstanden nicht nur neue Kontakte zwischen Iggesund und Kreativen der ganzen Welt, sondern auch viele Einträge in Blogs, sozialen Medien, TV- und Radio-Reportagen.

Michael

Michael Meier
Geschäftsführender Gesellschafter
1989

AGNES

Agnes Pilar
Projektmanagement
2012

Christoph

Christoph Siwek
Group Head Text
1998

Jörg

Jörg Bluhm
Creative Director
2002

Vielfach ausgezeichnet – das Black Box Project hat zahlreiche Design Awards gewonnen.

Womit lässt sich der Erfolg einer Kampagne, die sich an Designer wendet, treffender messen als mit Design Awards? Das Black Box Project hat seit 2011 abgeräumt. Tatsächlich haben wir irgendwann einmal aufgehört, genau Buch zu führen. Doch besonders gefreut haben wir uns unter anderem über den GWA Production Award in 2011, den Golden Leaf Award in 2012 und dem Best of Business to Business Award in 2013 – nicht zu vergessen die Special Mention beim German Design Award 2014.

www.iggesund.com

BOXEN
CITY LAUNCH
Mehr Informationen gibt es von:
Michael Meier
Geschäftsführender Gesellschafter
michael.meier (at) schindlerparent.de