ALLES AUF III

Vollmer wird Fullliner

"

Wie verbindet man den einhundertelften Geburtstag mit drei Technologien, die ein deutsches Traditionsunternehmen zum Komplettanbieter machen? Das war – kurz gesagt – die Aufgabe, mit der uns der schwäbische Schleif- und Schärfspezialist Vollmer 2019 zum Pitch einlud. Die Vorgabe war, 111 Jahre und 1+1+1 Technologien kreativ miteinander zu verheiraten. Die Botschaft, die zur GrindTec 2020 gespielt werden sollte, lautete schlicht: Vollmer ist jetzt Full Liner. Und das war auch schon der Kern unserer Strategie.

Wir haben aus Full Liner kurzerhand „Fullliner“ gemacht und um die drei lll die ganze Story entfaltet von 111 Jahren Vollmer und den drei Technologien rund ums Schärfen von Rotationswerkzeugen Schleifen, Erodieren und – ab 2020 neu im Vollmer Portfolio – Lasern. Denn damit bietet Vollmer auf einmal allen seinen Kunden „Allle Optionen“ und zwar „Schnelller“, „Kraftvolll“ und „Volll effizient.“

Die drei III werden konsequent über alle Maßnahmen gespielt. In Broschüren, im Mitarbeitermagazin, auf der Website, auf der Microsite und vor allem im Imagefilm, der mit CGI und ultrascharfen Bildern von Vollmer geschärfter Werkzeuge durch die drei Technologien surft bevor er in die 111-Jahre-Jubiläumsgeschichte switcht.

Drei lll auf alllen Kanälen

Die Fullliner-Kampagne spielt auf allen Kanälen – intern, extern, online, offline. Sei es im digitalen Mitarbeitermagazin. Als Broschüre oder als Microsite. Der ursprünglich nur für die GrindTec 2020 produzierte Messefilm ging in unterschiedlichen Versionen als E-Mailing an die Kunden, läuft auf der Microsite sowie in Social Media wie LinkedIn und Youtube. Nur die Messe selbst fand aus den bekannten Gründen nicht statt. Doch selbst dafür hat Vollmer eine Lösung gefunden – als digitale Messe auf der Website.

Mehr Informationen gibt es von:

Michael Meier

Geschäftsführender Gesellschafter
michael.meier(at)schindlerparent.de