Auf dem Stand viel Erfolg.

Vorwerk flooring rockt die Bau 2019.

"

Vorwerk flooring ist der älteste Geschäftsbereich des Traditionsunternehmens überhaupt. Nur ist er alles andere als traditionell. Außer vielleicht, was die traditionell hochwertige Qualität angeht. Ansonsten steckt jede Menge Bewegung in dem Team, das die Bodenbeläge entwickelt, fertigt und vertreibt. Unheimlich innovativ und agil – so agiert Vorwerk flooring. Und diesen Spirit sollten wir – Schindler Parent, gemeinsam mit unserem Partner Atelier Seitz – auch auf der Bau 2019, der Leitmesse der Branche in München, transportieren.    

Gemeinsam mit Atelier Seitz ist ein zweistöckiger Messestand entstanden, der sich aus einem Leitsatz des Briefings entwickelte: „Vorwerk flooring zündet die zweite Raketenstufe“. Der Flug der Rakete beschreibt eine Parabel. Bautechnisch bedingt sind daraus drei Bögen geworden, die sich geradezu triumphal in die Halle hineinschieben. Sie bilden das Dach für die unterschiedlichen Produktgruppen, die in drei Vitrinen darunter die nahezu unendliche Vielfalt an Teppichböden zeigen.

Eingelassen in die Bögen sind Musterbibliotheken. Flankierende Maßnahmen waren eine inspirierende Fliesenanimationen sowie ein Online-Konfigurator: Ein rundum aufeinander abgestimmtes Maßnahmenpaket und die perfekt Vertriebsunterstützung.

Der „Sound of flooring“ kam ausgezeichnet an.

Auf den Punkt gebracht hat es der Vertriebsleiter Alpenregion von Vorwerk flooring: „So cool haben wir uns schon seit zehn Jahren nicht mehr präsentiert.“ Vorwerk hat die Bau 2019 gerockt. Und das nicht nur am letzten von fünf langen und gut besuchten Messetagen, sondern stark bis zum Schluss mit Band auf dem Stand. Nicht hard & heavy, sondern smart, soft und smooth – sanfte Klänge, die für eine angenehme Atmosphäre sorgen, passend zur neuen Akustikfliese.     

Mehr Informationen gibt es von:

Michael Meier

Geschäftsführender Gesellschafter
michael.meier (at) schindlerparent.de