Backlink

Praktikum bei Schindler Parent.

(M)ein Bericht am
letzten Tag.

"

Drei Monate in einer Kommunikationsagentur.

Morgens, pünktlich um zehn vor neun stehe ich parat – oder noch nicht. Die Allrounder-Dame am Empfang, Daniela, weist mich erstmal in das komplizierte Parksystem ein. Jetzt stehe ich parat.

Wie es sich für einen ordentlichen Aufstieg auf der Karriereleiter gehört, sitze ich direkt im Dachgeschoss – mit der Geschäftsführung und der schönsten Seesicht. Gleich wird mir berichtet, dass mein eigentlicher Platz (zurück im Erdgeschoss) noch nicht frei ist und ich nur ausnahmsweise hier säße. Schade, habe ich gedacht. Aber falsch gedacht: Nach einer Woche unten im Projektmanagement angekommen, wurde ich von superfreundlichen Kollegen im Team begrüßt. Hier arbeitete ich Kollegen zu und wurde schnell zum Teil des Teams. Danke euch dafür, meine Lieblings-PMler!

Meine Aufgaben bestanden darin, meinen eigenen Kaffee zu kochen (sprich: auf ein Knöpfchen für Kaffee und auf einen für Milchschaum zu drücken) und anschließend Kunden-Cases zu erstellen. Dabei konnte ich Einblick in spannende Kundenprojekte gewinnen und die Vielseitigkeit der Arbeit in einer Agentur sehen. Für einen Kunden aus dem Dienstleitungsbereich wurde es zu meiner Aufgabe, einen Online-Redaktionsplan zu erstellen; für einen anderen (Food & Beverage) erstellte ich den Inhalt für Social-Media-Seiten (Facebook & Instagram) auch selbst. Bei einem Sozialunternehmen erarbeitete ich mit Kollegen und gemeinsam mit dem Kunden die zukünftigen Kommunikationsstrategien.

Außerdem durfte ich viel recherchieren zu unterschiedlichsten Themen und natürlich war auch die ein oder andere Excel-Tabelle dabei – beispielsweise um Fragebögen auszuwerten.
Insgesamt: im Schnelldurchlauf das, was man so im Bereich Marketing oft theoretisch vermittelt bekommt. Praktisch zu arbeiten, mit lieben Kollegen und vielen neuen Inputs hat mir sehr viel Spaß gemacht. Besonders im Bereich „Content Marketing“ konnte ich in der Agentur viel neues Wissen sammeln.

Alles in allem kann ich jedem nur ans Herz legen, einmal in eine so junge und dynamische Agentur hineinzuschnuppern, da so Agenturleben schon nochmal etwas anderes bedeutet: Viele verschiedene Charaktere mit verschiedenen Ideen – es bleibt immer spannend und abwechslungsreich. Da ich nun weiter mein BWL-Wissen beweisen und erweitern muss, bleibt mir nichts weiter zu sagen als: Danke euch allen für die tolle Zeit und die herzliche Aufnahme bei euch!

 

Für Rückfragen jederzeit offen:

Sebastian Schnell

Group Head Projektmanagement
sebastian.schnell (at) schindlerparent.de

 

Noch mehr spannende Blogartikel:

Schindler Parent bei adday/adnight 2017

Boost Seminar Ideenfindung

 

 

 

Tags

Agenturalltag·

Employer Branding·

Praktikum·

Recherche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.