Generation Kopfhörer Schindler Parent

Ohren sind die neuen Augen.

Die Generation Kopfhörer als einzigartige Zielgruppe.

"

Ohren sind die neuen Augen.

Die Generation Kopfhörer als einzigartige Zielgruppe.

Wird eine Zielgruppe als konsumfreudig, trendbewusst, innovationsfreudig und freizeitorientiert beschrieben, werden Werbetreibende sofort hellhörig. Erfahren sie dann noch von der Möglichkeit, diese an einzigartigen Touchpoints zu erreichen, von denen sie schon lange träumen, sind sie hin und weg. Das Zauberwort lautet Online Audio. Auf diese neue Art der Radiowerbung und deren Vorteile bin ich in meinem letzten Blogbeitrag „RadiOnline“ bereits eingegangen. Jetzt geht es um diese interessante Online-Audio-Zielgruppe. Genau genommen, um einen bedeutenden Teil dieser Zielgruppe. Nämlich die Generation Kopfhörer.

Ob in Bussen, auf der Straße, an Flughäfen oder beim Sport, so gut wie überall begegnen einem Menschen mit Kopfhörern bzw. Ohrstöpseln. Durch ihre Art, Audioinhalte zu konsumieren, zeigt sich deutlich ihr Wunsch nach der Freiheit, ihre persönliche Audiosphäre immer und überall nach ihrem Geschmack zu gestalten. Die Generation Kopfhörer ist somit ein gesellschaftliches Phänomen, das sich durch nie dagewesene Mobilität und Individualität auszeichnet. Dabei kann das Smartphone als ihr Tor zur Welt gesehen werden.

Die Studie VuMA Touchpoints 2016 zeigt, dass die Zielgruppe zwar tendenziell jünger ist, aber es sich auch nicht um „Kids“ handelt. 75 % sind zwischen 14 und 39 Jahre alt, der Rest 40 und älter. Dabei ist die Generation Kopfhörer in jeder Gesellschaftsschicht und Altersgruppe vertreten. Mit jährlichen Wachstumsraten im zweistelligen Bereich werden die werberelevanten 10,3 Mio. Deutschen, die momentan dazu gezählt werden, schnell deutliche Zuwächse bekommen. Für Unternehmen besonders interessant ist die Kombination der besonders hohen Kaufkraft mit der sehr ausgeprägten Konsumfreudigkeit, ihrem hohen Trendbewusstsein und ihrem außerordentlichen Freizeitverhalten. Dazu kommt ihre starke Internetnutzung. Dabei sind sie nicht nur praktisch ständig online unterwegs, sie suchen, bestellen, kaufen und buchen auch so gut wie immer und alles übers Internet.

Allerdings ist es genau dieses Medienverhalten, das die Generation Kopfhörer über klassische Medien nur schwer erreichbar macht. Die lineare, an Sendezeiten gebundene TV-Nutzung passt einfach nicht in das selektive und auf momentanes Nutzen abzielende Verhalten dieser Zielgruppe. Aber auch über Tageszeitungen sind sie kaum zu erreichen. Sie beziehen ihre Nachrichten und Informationen übers Smartphone und sind nicht mehr auf Printerzeugnisse angewiesen.

An diesem Punkt kommt Online Audio ins Spiel. Die Generation Kopfhörer hat ihre Kopfhörer schließlich nicht auf ihren Ohren, um diese warm zu halten. Sie konsumieren Audioinhalte. Als klassisches „Immer-dabei-Medium“ ist Audio wie geschaffen für diese Zielgruppe. Dabei hat sich Audio optimal auf die neuen Lebensgewohnheiten eingestellt. So konnte es seine alten Stärken – sehr schnell sehr viele Menschen erreichen zu können – beibehalten und durch neue, zusätzliche Stärken erweitern. Denn Audio ist ins Internet gegangen und mobil geworden. Welche zusätzlichen Stärken das sind, finden Sie ebenfalls in meinem letzten Beitrag „RadiOnline“.

Audio deckt also vom Radiowecker über das kleine Küchenradio bis zum Computer und Smartphone alle technischen Plattformen ab. Dazu kommt, dass die Zielgruppe Audio oftmals parallel zu anderen Medien nutzt. Es ist also so gut wie immer mit dabei und bedient – nicht zuletzt dank der neuen Möglichkeiten mit Online Audio – mehr Touchpoints als jedes andere Medium. Ob zu Hause beim Aufstehen, Frühstücken, Duschen, unterwegs im Auto, in der Bahn, beim Sport oder auf Reisen, sogar bei der Arbeit und nicht zuletzt auch am POS, die Kombination aus UKW-Radio und Online Audio ermöglicht Kontaktpunkte während der gesamten Customer Journey.

Die Stärke von Audio wird sich mit den zukünftigen technischen Entwicklungen noch vergrößern. Welche Trends momentan prognostiziert und welche bahnbrechenden Vorteile sich dadurch ergeben werden, gibt es in meinem nächsten Blogbeitrag zu den Audio-Trends zu lesen. Klicken Sie also regelmäßig hier im Blog vorbei. Es lohnt sich.

Klingt das für Sie interessant? Dann freue ich mich auf eine spannende Diskussion oder auf Ihre Fragen.

Und wenn Sie wissen möchten, wer, wie, womit und wo genau überhaupt Radio hört, finden Sie im Download eine sehr gute Präsentation von der Radiozentrale dazu.

 

Ohren_Augen_Audio

Noch nicht gefunkt? Ich beantworte gerne Ihre Fragen:

Michael Nipp

Texter
michael.nipp (at) schindlerparent.de

Tags

Digital·

Marketing-Mix·

Online·

Radio·

Radiowerbung